Profil
Kunst an der Westkante
Aktuell Profil Künstlergruppe Altes Rathaus Kontakt Bewerbung Mitgliedschaft Archiv
www.canthe.de
Wenn man von der Canthe spricht
In der Stadt Hückelhoven gründeten 1982 acht Künstler die Künstlerguppe Canthe e.V. Der Vereinsname wurde aus den Namen der Gründungsmitglieder hergeleitet und sollte unter anderem auf die besondere topografische Lage an der westlichsten Kante Deutschlands hinweisen. Ebenfalls wollte man zum Ausdruck bringen, dass es eine Aufgabe der Kunst ist gelegenglich kantig zu sein, damit man daran Anmstoß nimmt.
Edgar Mrugalla "Von Rembrandt bis Zille, alles echt falsch" 2012 Altes Rathaus Ratheim Dirk Gottfried "Begegnung mit Renate Schell" 2015 Altes Rathaus Ratheim Friedhelm Beilharz "Stationen" 2012 Altes Rathaus Ratheim
Die Durchführung von Ausstellungen und die Förderung der Bildenden Kunst in der Stadt Hückelhoven und der Region gehörten von Anfang an zu den Zielen der Canthe e.V. Im Jahr 1992 wurde die Vereinsbezeichnung geändert in Canthe Kunstverein e.V. Hückelhoven und seit dieser Zeit gibt es einen regelmäßigen Austellungsbetrieb von derzeit jährlich vier Ausstellungen im Alten Rathaus in Ratheim. Darüber hinaus finden unregelmäßig weitere Veranstatungen statt, deren Spektrum von der Museumsfahrt bis zum Großprojekt mit mehr als zehntausend Zuschauer reicht. Verantwortlich für den Canthe  Kunstverein e.V. Hückelhoven ist laut Satzung ein jeweils auf zwei Jahre gewählter Vorstand von drei Personen. Diesem stehen die Mitglieder der Künstlerguppe des Vereis beratend und unterstützend zur Seite. Das System der Delegation einzelner Aktionen an wechselnde Gruppen von zwei bis drei Personen aus Vorstand und/ oder Künstlergruppe ist bis heute das Rezept für individuelle und interessante Ausstellungen und Projekte.
aktualisiert 12.11.2017
SCROLL
DOWN Profil
Canthe Kunstverein e.V. Hückelhoven